kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands Bei einer Bestellung über 30 EURO Code: HNYCR

AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: AGB) gelten für den Betreiber des Online-Shops:

Herz Vanilla Ungarn Kft .
• Sitz: 1125 Budapest, Mátyás király út 36/A
• Steuernummer: 26527062-2-43
• Firmenregistrierungsnummer: 01 09 330371
• E-Mail-Kontakt: sales@herzcoffee.com
• Telefonnummer: +36 70

im Folgenden: Dienstleister, Herz New York Coffee Roasters) und enthält die Rechte und Pflichten des Kunden (im Folgenden: Kunde), der die in dem von ihm betriebenen Online-Shop (im Folgenden Online-Shop) bereitgestellten elektronischen Handelsdienstleistungen nutzt.

Das Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist eine Voraussetzung für die Nutzung des über die Website verfügbaren Dienstes, d. h. für die Bestellung und den Kauf. Mit Beginn der Nutzung des Dienstes akzeptiert und erkennt der Kunde an, dass diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutz- und Datenverwaltungsbestimmungen des Dienstanbieters (im Folgenden: „Bestimmungen“) für ihn verbindlich sind. Die Bestimmungen bilden einen integrierenden Bestandteil dieser AGB und sind entsprechend deren Bestimmungen auszulegen.

1. Geltungsbereich und Änderung dieser AGB Der Dienstleister ist berechtigt, diese AGB jederzeit ganz oder teilweise zu ändern. Der Diensteanbieter informiert Besucher und Nutzer der Website durch einen kurzen Hinweis auf der Startseite über die aktuelle Änderung der AGB. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und etwaige Änderungen daran treten mit der Veröffentlichung in Kraft. Mit der Nutzung des Dienstes nach der Veröffentlichung der Änderung akzeptiert der Besucher oder Benutzer der Website die Bestimmungen der aktuellen geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen und betrachtet sie als verbindlich .

2. Service des Online-Shops von Herz New York Coffee Roasters

2.1 Bedingungen für die Nutzung des Dienstes Der über die Website bereitgestellte Dienst steht nur natürlichen Personen über 18 Jahren und gesetzlich registrierten nicht natürlichen Personen zur Verfügung.

3. Vertrag zwischen dem Dienstleister und dem Kunden

3.1 Kaufvorgang Der Kunde kann über den Webshop eine Bestellung für ein oder mehrere im Webshop verfügbare Produkte aufgeben. Im Rahmen des Kaufs gibt der Kunde seine persönlichen Daten, seine bevorzugte Versandart und Zahlungsart an. Der Kunde kann die Bestelldaten auf dem Übersichtsbildschirm überprüfen, bevor er die Bestellung abschließt. Anschließend erhält der Kunde eine Benachrichtigung über die erfolgreiche Bestellung an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse. Die Verantwortung für Liefer- und sonstige Probleme sowie eventuelle Mehrkosten und/oder Schäden, die sich aus vom Kunden falsch und/oder unrichtig zur Verfügung gestellten Daten ergeben, liegt allein beim Kunden. Der Dienstanbieter ist jedoch trotz der größtmöglichen Sorgfalt nicht in der Lage, zwischen der Bestellung und der Erbringung der Dienstleistung eingetretene Datenänderungen, die sich auf die Lieferung auswirken, nachzuverfolgen, sodass der Dienstanbieter keine Verantwortung für eventuelle Änderungen übernimmt daraus resultierende Unannehmlichkeiten, Verzögerungen und Schäden. Darüber hinaus haftet der Dienstleister nicht für Schäden, die durch unbefugten Zugriff auf die im Online-Shop bereitgestellten persönlichen Daten des Benutzers sowie auf die Bankkarteninformationen entstehen, die auf der für Online-Zahlungen zuständigen Bankschnittstelle OTP Mobil – Simple Pay bereitgestellt werden.

3.2 Koordination und Stornierung von Bestellungen Wenn bei Eingang einer Bestellung die Daten des Kunden unklar sind oder ihre Echtheit fraglich ist, kann der Dienstleister den Benutzer, der die Bestellung aufgegeben hat, unter der bei der Registrierung angegebenen Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse kontaktieren um die Daten abzugleichen. Im Falle eines erfolglosen Datenabgleichs aus irgendeinem Grund ist der Dienstleister berechtigt, die Bestellung für ungültig zu erklären und gleichzeitig mit der Benachrichtigung an die vom registrierten Benutzer angegebene E-Mail-Adresse zu stornieren.

3.3 Zahlungsarten Der Besteller bezahlt die im Rahmen des Dienstes aufgegebene Bestellung mit einer Bankkarte über die auf der Website verfügbare Internetbanking-Zahlungsschnittstelle oder in bar bei Erhalt des bestellten Pakets. Bei Abholung an einer persönlichen Abholstelle ist nur die Zahlung per Internetbanking möglich. Die Gebühr für die Lieferung nach Hause wird dem Benutzer nach der endgültigen Genehmigung der Bestellung auf der Website angezeigt. Der Dienstleister sendet dem Kunden der Dienstleistung innerhalb von 24 Stunden nach Erfüllung der Zahlungsverpflichtung eine E-Rechnung über das System szamlazz.hu. Wenn die Gegenleistung für die Bestellung nicht per Bankkarte oder in bar beglichen wurde, ist der Dienstleister berechtigt, die Ausführung oder Lieferung der Bestellung bis zur vollständigen Zahlung der Gegenleistung zu verweigern. Der Besteller kann alle Punkte der Bestellung auf einmal annehmen oder die Annahme der gesamten Bestellung verweigern, wenn er mit deren Inhalt oder einzelnen Punkten nicht zufrieden ist, d. h. der Dienstleister führt keine Teilleistungen aus und akzeptiert sie auch nicht.

3.4 Haftung für die Online-Zahlungsschnittstelle Der Dienstleister übernimmt keine Verantwortung für indirekte oder direkte Schäden, die sich aus Störungen jeglicher Art im Zusammenhang mit der von der jeweiligen Bank bereitgestellten und über die Website verfügbaren Internet-Zahlungsschnittstelle ergeben. Hierzu muss sich der Besucher bzw. Nutzer der Website direkt an die jeweilige Bank wenden.

3.5 Produktpreise Der Dienstleister bietet seine Produkte zu den auf der Website angegebenen Preisen an, bei denen es sich um Bruttopreise handelt. Der Dienstleister ist berechtigt, diese Preise jederzeit zu ändern, sofern sie ab dem Datum ihrer Veröffentlichung auf der Website wirksam sind. Sie haben jedoch keinen Einfluss auf die Berücksichtigung von Bestellungen, die bereits endgültig genehmigt wurden. Wenn aufgrund eines Systemfehlers oder äußerer Umstände der tatsächliche Preis nicht auf der Website angezeigt wird, insbesondere wenn der Preis offensichtlich zu niedrig ist, ist der Dienstleister nicht verpflichtet, die von dem falschen Preis betroffenen Artikel zum angegebenen Preis zu verkaufen im Rahmen der aufgegebenen Bestellung einen falschen Preis angeben, kann jedoch die Ausführung der Bestellung zum korrekten Preis anbieten, den der Benutzer, der die Bestellung aufgibt, annehmen oder ablehnen kann, indem er die Bestellung für die zusätzlichen Artikel, aus denen die Bestellung besteht, aufrechterhält oder die gesamte Bestellung storniert Befehl.

3.6. Lieferung von Bestellungen nach Hause Der Dienstleister veröffentlicht auf der Website eine detaillierte Beschreibung der Lieferung nach Hause und ihrer Kosten, die Teil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist.

4. Rechte und Pflichten des Käufers. Ausübung des Widerrufsrechts 45/2014 bei zwischen Abwesenden geschlossenen Verträgen. (II.26.) Gemäß der Regierungsverordnung kann der Käufer innerhalb von 14 Werktagen nach Erhalt der bestellten Ware ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten und das bestellte Produkt zurücksenden. Die Widerrufsfrist bei einem Vertrag über den Verkauf des Produkts: „läuft nach 14 Tagen ab dem Tag ab, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, das Produkt erhalten haben.“ Im Falle der Ausübung des Widerrufsrechts entstehen dem Verbraucher keine anderen Kosten als die Kosten für die Rücksendung des Produkts. Nach Rücksendung der Ware erstattet der Dienstleister dem Käufer den Kaufpreis unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen. Der Käufer ist verpflichtet, das ihm zustehende Widerrufsrecht auszuüben, ohne dieses Recht zu missbrauchen. Im Falle eines als missbräuchlich anzusehenden Widerrufs ist der Dienstleister von der Verpflichtung zur Rücknahme der Ware und zur Erstattung des Kaufpreises befreit. Der Dienstleister ist nur dann verpflichtet, dem Kunden den vollen Kaufpreis zu erstatten, wenn ein unbeschädigtes, unbenutztes und intaktes Produkt zurückgegeben wird. Kosten, die durch Beschädigungen der Verpackung entstehen, trägt der Kunde. Der Dienstleister haftet nicht für Waren, die während der Rücksendung verloren gehen. Bei Nichtvorhandensein der Ware besteht für den Verkäufer keinerlei Verpflichtung. Bei Ausübung des Umtauschrechts trägt der Käufer die Kosten für die Rücksendung des Produkts und den Versand des Ersatzprodukts. Ablauf des Widerrufs: Wenn Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen möchten, müssen Sie eine eindeutige Erklärung Ihres Widerrufs per E-Mail an folgende E-Mail-Adresse senden: sales@herzcoffee.com. Sie üben Ihr Widerrufsrecht innerhalb der Frist aus, wenn Sie Senden Sie Ihre Widerrufserklärung vor der oben angegebenen Frist ab. Innerhalb von 14 Tagen erstatten wir Ihnen die gesamte von Ihnen gezahlte Entschädigung, einschließlich der Versandkosten. Wir können die Rückerstattung verweigern, bis wir das Produkt wieder zurückerhalten haben oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie es zurückgesandt haben.

5. Garantien für die Website Zusätzliche Bedingungen und Informationen im Zusammenhang mit der Nutzung der Website und der Nutzung des über sie verfügbaren Dienstes finden Sie auf der Website und sind Teil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Dienstanbieter tut alles in seiner Macht Stehende, um die kontinuierliche Verfügbarkeit der Website und der auf der Website verfügbaren Dienste sicherzustellen, kann jedoch seinen kontinuierlichen Betrieb und die Kontinuität des Dienstes nicht garantieren. Der Dienstanbieter haftet nicht für direkte oder indirekte Schäden, die durch technische Abschaltungen, vom Dienstanbieter unabhängige Unterbrechungen oder durch von Dritten installierte bösartige Anwendungen oder Programme verursacht werden. Der Dienstanbieter ergreift alle von ihm erwarteten Maßnahmen, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit des Besuchs und der Nutzung der Website zu gewährleisten. Dennoch kann es zu technischen Fehlern kommen, von denen die Besucher und Benutzer der Website davon ausgehen, dass sie bekannt sind Dienstleister.

6. Urheberrechte Der gesamte Inhalt der Website, insbesondere die Daten, Informationen, Bilder, Beschreibungen, Texte, Abbildungen sowie das Erscheinungsbild, das Erscheinungsbild und die Struktur der Website sind ausschließlich Eigentum des Diensteanbieters und als solche urheberrechtlich geschützt. Ihre Verwendung ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Diensteanbieters verstößt gegen das Urheberrecht des Diensteanbieters und zieht rechtliche Konsequenzen nach sich. Das Setzen eines Links zur Website auf anderen Schnittstellen ist gestattet. In keinem Fall darf der Verweis so erfolgen, dass die Website oder eine ihrer internen Seiten oder Inhalte als Inhalt einer anderen Website erscheint.

7. Beschwerde, Rechtsstreit Sie können Ihre Verbraucherbeschwerden über das Produkt oder die Aktivitäten des Dienstleisters an die E-Mail-Adresse sales@herzcoffee.com richten.

7.1 Art der Bearbeitung von Beschwerden Der Dienstleister wird auf Ihren Einspruch innerhalb von 48 Stunden – die Zeit von Feiertagen nicht eingerechnet – inhaltlich antworten, nachdem er über die oben genannten Kontaktdaten Einwände und Beschwerden im Zusammenhang mit dem Produkt oder den Aktivitäten des Dienstleisters eingereicht hat.

7.2 Weitere gerichtliche Durchsetzungsmöglichkeiten Sollte ein Verbraucherstreit zwischen dem Dienstleister und Ihnen in den Verhandlungen mit dem Dienstleister nicht beigelegt werden, stehen Ihnen folgende gerichtliche Durchsetzungsmöglichkeiten offen: Einreichen einer Beschwerde bei der Verbraucherschutzbehörde, Einleitung eines Schlichtungsverfahrens; Einleitung eines Gerichtsverfahrens. Der Dienstleister ist berechtigt, die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit einseitig zu ändern. Die mögliche Änderung tritt gleichzeitig mit ihrer Veröffentlichung auf der Website in Kraft.

Budapest, 17.01.2024